Alltäglicher Irrsinn, NSU Märchen und lautes Schweigen

Der Wahnsinn des Alltäglichen…

Mitunter fehlen einem die Worte für das was in diesem unseren Lande jeden Tag so vor sich geht. Darum habe ich es mir mittlerweile auch beinahe abgewöhnt längere Gedanken an diesen Irrsinn zu verschwenden. Doch leider holt er einen immer wieder ein….

Neben meiner neuesten Beschäftigung mit durchaus nicht alltäglichen Themen habe ich in den letzten Monaten und Wochen auch immer wieder Gelegenheit dazu gefunden mich mit dem immer noch andauernden NSU Endlosskandalprozess zu beschäftigen. Eine beinahe kuriose Wendung im Prozess ist der Versuch Beate Zschäpe für Verhandlungsunfähig (durch das Gericht) zu erklären bzw. die Zurechnungsfähigkeit von ihr in Frage zu stellen. (durch ihre Verteidiger) Was mir aufgefallen ist das hier wieder Verteidigung und Gericht und/oder auch die Bundesanwaltschaft meiner Ansicht nach durchaus in gewisser weiße an einem Strang ziehen…. So wie ich in der Vergangenheit schon die damalige Erstaussage von Zschäpe (die sie nur schriftlich abgab) kommentiert habe und darauf hingewiesen habe das es sich hier um ein einmaliges Zusammenspiel von Zschäpes Geständnisinhalt und den Anschuldigen der Bundesanwaltschaft handelt, so sehe ich in diesem Psychiater und Gutachter Gerangel nun ähnlich vor sich gehen. Wieso? Nun, es würden beide Seiten nützen wenn Zschäpe zumindest zeitweilig für Verhandlungsunfähig und über kurz oder lang dann auch noch vermindert Schuldfähig erklärt werden würde. Die BA bekommt dann ihre Märchengeschichte (Auch Anklageschrift genannt..) durch, dass ebenfalls eher aus Grimms Feder stammende Geständnis von Beate Zschäpe würde gleichfalls mit „geschluckt“ und unwidersprochen hingenommen werden, beiden Seiten ist gedient. Denn weitere Nachfragen bei einer Angeklagten die entweder Verhandlungsunfähig oder gar vermindert Schuldfähig ist können dann leicht als „nicht Ziel führend“ oder „nicht Prozessrelevant“ abgetan werden, weil die Glaubwürdigkeit ja dann noch mehr dahin ist als ohnehin schon. Die Frage ob denn dann die Angeklagte nicht von Anfang an vermindert Schuld- u. Verhandlungsfähig war stellt dann höchstwahrscheinlich eh Niemand mehr…  Deckel drauf und Gut ist! Sie glauben ich greife zu weit vor? Abwarten liebe Leser…. das Ganze versandet doch jetzt schon mit einer beachtlichen Stille und Teilnahmslosigkeit der Öffentlichkeit jeden Tag ein Stückchen mehr. So kann man Dinge auch unter den Teppich fallen lassen…

In diesem Sinne

Ihr Michael Sanchez

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: