Paranormales

Werte Leserschaft.

Wie angedroht 😉 werde ich mich zukünftig auch mit Themen beschäftigen die nicht ausschließlich mit Politik und Gesellschaft zu tun haben sondern die mich persönlich einfach schon immer interessiert haben. Wie bspw. das Thema rund um die Magie, alternative Geschichtsschreibung, paranormale Phänomene usw. usf. Da die aktuelle Tagespolitik sich ohnehin im Kreis dreht und wer nun immer noch an die berüchtigten Zufallstheorien der offiziösen Stellen glaubt, nun dem kann ich auch nicht mehr helfen….da dürfte wahrhaftig wohl nur noch ein göttliches Wunder helfen. Nun, wie auch immer, wenden wir uns einem Thema zu das für viele sich sonst so rational gebende Menschen schon immer besonders „beängstigend“ war: Das Phänomen der Sichtung von Verstorbenen, um es banal auszudrücken „Geister“. Sie denken nun sicherlich das der Autor nun komplett durchdreht weil er sich mit so einem Thema überhaupt beschäftigt, nein ich kann sie beruhigen. Doch wieso sollte man sich mit so etwas grundsätzlich nicht beschäftigen dürfen? Nur weil etablierten Medien und die Schulwissenschaft das alles als „Unfug“ abtun? Na dann dürfte ich mich auch nicht mit politischen Theorien wie Anarchie oder Libertarismus beschäftigen….

Ich möchte ihnen einfach mal ein paar Grundüberlegungen mitteilen wieso ich glaube das solche Wesenheiten meiner Meinung nach sehr wohl existieren:

– Energie löst sich nicht einfach in „Nichts“ auf, es ändert lediglich seine Form das lernt jeder im einfachsten Physik Unterricht. Wohin geht also die Energie eines jeden menschlichen Körpers wenn er physisch „stirbt“? Genau, da sind wir schon mitten drin im Jenseits..

– In allen bekannten menschlichen Kulturen und Religionen gibt es den Glauben daran das man mit körperlich verstorbenen kommunizieren kann. Jede Kultur hat dafür ihre Beschwörungsrituale und religiöse Praktiken. Man kann das über Jahrtausende zurückverfolgen, alles nur Schwachsinn und Humbug? Klingt das nicht ein klein wenig anmaßend?

– Wenn man sich tiefer gehend mit der Materie befasst kommt man sehr schnell auf eine Fülle an Beweisen Grenzwissenschaftler alleine in den letzten Jahrzehnten zusammengetragen haben die meiner Meinung nach eindeutig bestätigen das es definitiv Geistwesen gibt. Auch wenn es sicherlich für sehr viele Fälle auch normale Erklärungen gibt wie bspw. physikalische Anomalien oder ähnliches. Doch es bleiben noch genügend Fälle übrig wo wir davon ausgehen müssen das es sich einwandfrei um Geisterphänomene handelt.

– In anderen, nicht westlichen Kulturen ist es gang und gäbe mit der Anderwelt zu kommunizieren, nur bei uns gilt man gleich als Verrückt wenn man das praktiziert…. Doch achten sie mal bspw. in einem katholischen Gottesdienst genau darauf was der Priester da wirklich macht. Er ruft den „heiligen Geist“ an, es wird Weihrauch verwendet, die Ritualgegenstände der heiligen Messe sind aus Gold, was traditionell von Magiern aller Kulturen seit alters her verwendet wird, die Gewänder der Priester haben diverse magische Kraftzeichen, ich meine wie weit weg ist dieser christliche Ritus vom angeblich irrationalen „Spiritismus“ den witzigerweise genau jene Kirche immer verteufelt? Sehen wir da nur das was wir sehen wollen? Oder weiß die katholische Kirche hier etwas was sonst nur in okkulten Zirkeln weiterverbreitet wird?

– Die katholische Kirche praktiziert bis zum heutigen Tage (seit einigen Jahren sogar wieder verstärkt!) den Exorzismus, auch Teufels- oder Dämonenaustreibung genannt, ganz offiziell. Weiß die Kirche hier etwa genau Bescheid um solche Wesenheiten? Oder macht sie das nur einfach so aus „Jux und Tollerei“? Wenn man etwas „austreiben“ kann dann muss es zuvor ja wohl auch da sein oder? Für mich zumindest ein weiterer Anhaltspunkt für uraltes Wissen wo die Existenz von magischen Geistwesen weiter untermauert.         

– Persönliche Erfahrungen mit verstorbenen Personen in Träumen. Ich denke fast jeder hat das schon mal erlebt oder zumindest fast jeder. Ich persönlich kenne sehr viele Menschen die eigentlich mit solchen Themen überhaupt nichts zu tun haben aber solche Traumerlebnisse schon hatten. Natürlich kann man das auch wieder weg erklären mit Erinnerungen die im Gehirn abgespeichert sind usw. usf. Doch wie erklärt man sich teilweise den persönlichen, direkten und oft auch aktuellen Bezug den solche Erlebnisse im Traum haben? In den alten Geheimlehren wird nicht umsonst davon gesprochen das man im Schlaf sich in seinen Träumen mit seinem Bewusstsein vom Körper los koppelt und dann in einer anderen Daseinsebene aktiv ist. Meiner persönlichen Meinung nach ein weiterer Hinweis auf die Existenz von verschiedenen Bewusstseinsebenen und damit eben auch von dort lebenden Geistwesen.

Das sind nur einige von mir relativ schnell zusammen getragene Punkte die mich persönlich davon überzeugen das es so etwas wie ein Jenseits gibt, dass Geistwesen real sind aber eben auf einer anderen, auf einer feinstofflicheren Ebene agieren. Daher meine Frage wieso sollen sich Menschen mit so etwas nicht beschäftigen „dürfen“? Weil die ohnehin traditionell tumbe Mehrheit der Leute daran kein Interesse hat? Na wenn das der Maßstab sein soll dann wird das Leben aber äußerst dürftig werden….

Mit gespenstischen Grüßen 😉

Ihr Michael Sanchez  

P.S. Sehr schöne Infoseite zu dem Thema: geisterportal.com

Advertisements

Ein Kommentar

    Trackbacks

    1. Alltäglicher Irrsinn, NSU Märchen und lautes Schweigen | Michael Sanchez Blog

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: