Endlich mal wieder ein Beitrag…

Der Herbst, Ruhe kehrt ein (Bildquelle: Wikipedia)

Geehrte Leserschaft.

Aus beruflichen wie auch privaten Gründen habe ich sehr lange nichts mehr veröffentlicht. Leider kann ich nicht dafür garantieren das dies sich in nächster Zukunft ändert. Manchmal spielt das Leben nicht so wie man sich das wünscht, darum weiß ich nicht in wie fern und wie oft ich mich hier demnächst zu Wort melden werde. Zumal einem bei der gegenwärtigen politisch-gesellschaftlichen Entwicklung selbst einem geübten Kommentator wie mir mitunter die Worte fehlen um es auch nur halbwegs treffend zu beschreiben. Wir haben längst eine Form der „gelebten Realsatire“ in diesem Land, wobei man nicht mehr genau unterscheiden kann wer Darsteller, wer Statist und wer Regie führt in diesem Großbühnenkaspertheater. Irgendwie ist das halbe Land auf einem Trip, während sich die andere Hälfte in Lethargie und völligem Desinteresse suhlt. Die Politik ist ein einziges Lügengebäude, wenige Akteure meinen es noch Gut aber sind hoffnungslos in der Minderheit. Wenn man die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender anschaut bekommt man das Gefühl man sitzt in einer Zeitmaschine und schaut die „aktuelle Kamera“ Anno 1988 an die gerade den wieder einmal den endgültigen „Sieg“ des Sozialismus über den verhassten Kapitalismus verkündet. Um so was geht es im ARD/ZDF zwar nicht, aber das Verhalten, das Schema, die Vorgehensweise sind auf beängstigende Art- und Weise sich sehr ähnlich. Und meine Mitbürger? Nun, die hoffen, harren und bangen und schauen zu das sie sich möglichst mit all dem politischen Geblubber nicht als zu sehr beschäftigen müssen, ich kann das sehr Gut verstehen. Schließlich belastet so was mehr als eine böse Darmerkrankung, dagegen gibt es zudem Medikamente, aber gegen überbordende, völlig verdrehte und wirre Politik? Dagegen scheint zumindest kein Kraut gewachsen, außer es aussitzen, so denke ich zumindest die Ansicht der großen Mehrheit meiner Mitmenschen derzeit.

 

Doch sehe ich trotz aller Dunkelheit immer noch ein wenn auch kleines Lichtlein am Ende des Tunnels. Denn je größer der Wahnsinn um uns herum wird, je größer die geistige Dunkelheit, je sicherer wissen wir das dies alles bald ein Ende haben wird. Denn keine Dunkelheit ist endlos und von Dauer. Auch nicht wenn sie per Gesetz verordnet und von einer finsteren Bürokratie verwaltet wird. Ja, ich glaube in solchen Zeiten tatsächlich das es Kräfte die gibt die größer sind als die Menschen, aber das nur Nebenbei.

Ich wünsche Ihnen schon mal einen schöne Herbstzeit und werde mir Mühe geben mich wieder öfters zu Wort zu melden. Vielleicht auch mal mit Beiträgen die etwas weniger „belastet“ sind mit politischen Themen.

In diesem Sinne

Ihr Michael Sanchez

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: