Energiewende – zurück in die Steinzeit

Ein Kommentar zur Deindustrialisierung

Der wohl urdeutsche Größenwahn hat wieder ein neues Thema, nachdem das mit der Herrenrasse dann doch gescheitert ist hat das Sendungsbewusstsein von Hitlers Urenkeln endlich einen neuen Aufhänger für sich entdeckt: Den Klimawandel! Insbesondere den angeblich vom Menschen verursachten Klimawandel! Wieder einmal ist die Deutsche Nation angetreten aus moralischer Überlegenheit heraus dem Rest der Menschheit zu erklären wie die Welt funktioniert, egal was für wissenschaftliche Fakten gegen diese Theorie sprechen. Egal welche Argumente angeführt werden, völlig egal, hier geht es um Moral und Ethik und damit kennen wir uns bekanntermaßen ja aus! Völlig egal ob der Rest der Welt uns auslacht und/oder unverständlich gegenübersteht, wieder einmal steht das Deutsche Volk ganz nach dem Gusto von Joseph Goebbels „in einer Welt voller Feinde“ und verteidigt sich und seine hehren Ziele! Mit Endkampfmentalität haben wir ja Erfahrung, da macht uns keiner so schnell was vor, egal ob Klimawandel oder im Endkampf 1945 Berlin, damals bis zur letzten Patronenhülse, heute bis zum letzten Windrad! Über Gräber vorwärts! Die grünrotbraunen Moralapostel merken gar nicht wie sehr sie sich ihren Vätern und Großvätern im Alter annähern, sicherlich formuliere ich das alles überspitzt, aber erst dann bemerkt man die gruseligen Parallelen zwischen den braunen „Blut-und-Boden“ Sozialisten von damals und den grünroten Weltklimarettern von Heute sind. Das ist aus meiner Sicht ein und derselbe ideologische Schoß aus dem diese Gedanken hervor kriechen. Stets kollektiv, stets dem Individuum misstrauisch bis feindlich gegenüberstehend, stets Staatsgläubig bis zum erbrechen, stets von höheren Zielen überzeugt und alles muss immer zugunsten eines diffusen „Gemeinwohl“ untergeordnet werden, was das genau bedeutet dürfen freilich nur sie selbst definieren.

Doch jenseits der ideologischen Wesensverwandtschaft gibt es auch noch ganz handfeste technologische bzw. wissenschaftliche Fakten und Probleme die selbst die fanatischsten Klimaretterideologen nicht weg reden können. Zum Beispiel das es eben doch ein ganz banales Problem gibt bei Wind- und Sonnenenergie wenn beide mal nicht zur Verfügung stehen, auch das Speichern von immensen Energiemengen inklusive das Weiterleiten ohne Verlust, der Landschaftsverbrauch, die Landschaftsverunstaltung, die enorm Ressourcen verbrauchende Produktion solcher Anlagen, dass unsägliche „Vogelschreddern“ durch Windräder usw. usf. sind gigantische Probleme und deren Lösung unendlich teuer, (wenn überhaupt möglich…) alleine hierbei stellt sich die Frage nach der Vernunft solcher Maßnahmen. Doch genau hier hakt dann sofort die moralische Überlegenheit ein: Schließlich gehe es um das „Weltklima“ und die „Zukunft der Menschheit“, da dürfe man nicht kleinlich sein und sich wegen den „paar“ Abermilliarden an Steuergeldern doch nicht so anstellen! Und am Ende steht immer noch die Frage ob all diese Maßnahmen wirklich die erhoffte Wirkung haben, doch soweit denken jene dunkelrotgrünen Fanatiker schlichtweg nicht oder schlimmer es ist ihnen in gewohnt menschenverachtender Manier egal. Die Erforschung tatsächlich alternativer Energien wird mit keinem Wort erwähnt oder gar gefördert, auch die Entwicklung weitaus sicherer und störungsfreier laufender Atomreaktoren wie sie im Ausland bereits erprobt und gebaut werden wird totgeschwiegen bzw. heruntergespielt. Ebenso wird durch die staatliche Zentralplanwirtschaft im Energiesektor die Errichtung dezentraler Energieversorgungen maßgeblich verhindert. Autarke Lösungen für Siedlungen, Einzelhäuser u. ä. sind dank staatlicher Gängelung und Bürokratie faktisch unmöglich, der Staat möchte gerne alles zentral steuern, überwachen und lenken, auf individuelle Energievorsorge wird überhaupt kein Wert gelegt. Das die Atomenergie damals auch nur dank staatlicher Sicherheitsgarantien und Fördergelder überhaupt entstehen konnte darf freilich als „Geburtsfehler“ gesehen werden, doch diese AKW sind nun einmal da und liefern bis zur Stunde die größte Menge an Nutzstrom für Industrie und private Haushalte. Und wenn wir diese ohne einen tatsächlich zuverlässigen und finanzierbaren Ersatz einfach abschalten müssen wir entweder den Atom- und Kohlestrom unserer europäischen Nachbarländer dazukaufen oder es in hinnehmen das wir Stromausfälle wie in Nordkorea schon bald öfters haben werden! Für grünrotbraune Weltverbesserer wäre das wohl in Kauf zu nehmen, sie arbeiten ja auch nicht in Produktivindustrien wo man auf gleich bleibende Stromqualität schon wegen der Gewährleistung einer funktionierenden Produktion zwingend angewiesen ist. Doch das wäre auch zu viel Realität für diese abgehobenen Ökofaschisten die ja für das übergeordnete große Ziel, dass Aufhalten des Klimawandels, alles zu opfern bereit sind, besonders das wo sie selbst persönlich nicht betrifft versteht sich. Doch wenn dann in ihren smarten Vorstadtsiedlungen des Öfteren dann der Strom ausfällt und damit auch die elektrischen Alarmanlagen versagen und dazu dann noch die E-Zapfsäule für das CO2 Neutrale E-Auto auch ihren Dienst versagt, wird das dem ein oder anderen vielleicht doch etwas zu denken geben. Doch dann ist es bereits zu spät, denn das was diese Ökoträumer und Möchtegern Umweltschützer so harmlos als „Energiewende“ deklarieren ist nichts anderes als die Deindustrialisierung Deutschlands (und letztendlich gesamt Europas) im großen Stil! Zurückbleiben werden eine mit Windrädern und Solarparks verunstaltete Landschaft sowie eine verarmte Bevölkerung und in Teilen sicherlich auch entzivilisierte Gesellschaftsordnung, dafür dann aber bestimmt CO2 Neutral und enorm „Nachhaltig“ ! Und das zählt ja schließlich, alles andere ist antiökologischer Unsinn, dass weiß man als „aufgeklärter“ Grünmensch doch!

Die Energiewende ist von Anfang an eine ideologische Kopfgeburt von abgehobenen Intellektuellen die mit der Lebenswirklichkeit von normalen Menschen ohnehin praktisch keinen Kontakt haben. Aber in der Theorie hört sich das alles so schön an, insbesondere für jene die ohnehin hoffnungslos dem berüchtigten Gaja-Kult anhängen, jene die ernsthaft glauben das die Menschen ja das größte Übel auf dem Planeten sind und Mutter Erde (Gaja) ohne diese doch viel besser dran sei. Sie glauben so kann doch kein vernünftiger Mensch denken? Richtig, sind das ja auch nicht, recherchieren Sie mal dazu im Internet, Sie werden Bauklötze staunen was da so abgesondert wird. Empfehlenswert dazu auch die Seiten von „PETA“ u. Co., dass ist gewissermaßen die Speerspitze der Grünunmenschen und lassen Sie sich nicht ablenken von den gewiss richtigen Forderungen nach Tierschutz und einem menschlichen Umgangen mit Lebewesen allgemein. Wenn man erkennt welch menschenverachtender Ton dort wirklich vorherrscht wird einem schnell klar was sich hinter solch vorgeblich „edlen Zielen“ wirklich verbirgt!

Ich empfehle Ihnen selbst zu recherchieren, ich verweise gerne auf die Oregon Petition wo sich tausende namhafter Wissenschaftler gegen die offiziöse Klimawandel-ist-vom-bösen-Menschen-verursacht“ Theorie stellen. In diesem Zusammenhang sei auch der weniger bekannte Heidelberger Appell zu erwähnen wo sich ebenfalls Wissenschaftler deutlich gegen die offiziellen Verschwörungstheorien stellen. Das EIKE Institut (Europäisches Institut für Klima und Energie) liefert hier wertvolle Erkenntnisse zu diesem Themenkomplex.

Ich denke das gesamt Thema ist zwar auf der einen Seite überall zu finden, schließlich reden all die sich für weitsichtig halten vom Klimawandel und dessen Folgen, doch es ist eine deutlich einseitig geführte Debatte die immer dieselben Ergebnisse hervor zu bringen scheint, ein Zeichen dafür das diese auch von den Medien selektiv geführt wird. Klimawandelskeptiker bzw. jene die sich nicht der offiziösen Theorie vom Menschen gemachten Klimawandel anschließen wollen werden praktisch auf eine Ebene mit Holocaust-Leugnern und potentiellen Massemördern gestellt, wenn das eine faire Debatte sein soll dann steht es gerade in Deutschland doch schlimmer um die ohnehin kaum vorhandene Streitkultur als von mir befürchtet.

In diesem Sinne

Ihr Michael Sanchez

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: