Der Abschuss der MH17

Eine Boeing 777 wie sie in der Ostukraine abgestürzt (abgeschossen) ist (Bildquelle: Wikipedia)

Eine Boeing 777 wie sie in der Ostukraine abgestürzt (abgeschossen) ist (Bildquelle: Wikipedia)

In der Ostukraine ist gestern eine Passagiermaschine mit 298 Insassen der Malaysia Airline (MH17) abgeschossen worden. So die immer deutlicher werdenden Meldungen zu dem Vorfall, auch wenn bspw. Heute Morgen in unserem bundesdeutschen Qualitätsstaatsradio immer noch von einem „Absturz“ gesprochen wird und allen ernstes das Vokabular „mutmaßlicher Abschuss“ verwendet wird, als ob man seinem Publikum es nicht zumuten mag das ein Flugzeug über einem umkämpften Bürgerkriegsgebiet abgeschossen werden kann. Wenn ich mir die Berichterstattung und das bisher veröffentlichte Bild- und Videomaterial ansehe dann steht für mich fest das so ein Flieger nicht einfach so vom Himmel fällt. Zumal gerade Malaysia Airlines in früheren Jahren als erstklassige Fluglinie galt. Erst dieses Jahr schaffte es die Airline zuerst mit dem nach wie vor mysteriösen „verschwundenem“ Flug Nr. MH370 und jetzt mit dem abgeschossenen Flug Nr. MH17 über der Ostukraine in die Schlagzeilen der internationalen Presse. Wobei ich darauf hinweisen möchte das beides nichts mit der Airline selbst zu tun hat, es waren so wie es jetzt aussieht beides Mal äußere Einflüsse die dazu führten das die Maschinen abstürzten, welche genau das werden wir noch erfahren. Ich gehe deshalb darauf direkt ein weil bereits erste Stimmen besonders in den selbsternannten „alternativen“ Medien laut wurden die behaupten es handle sich um einen „einfachen“ Flugzeugabsturz der nun irgendwie politisch ausgeschlachtet werden soll, freilich vornehmlich vom pösen, pösen Westen, allen voran den USA. So viele Sauereien ich der US-Regierung auch wirklich nachsage und weiterhin zutraue, so wenig glaube ich das sie in diesem Fall beteiligt ist. Was hätte sie denn für einen Vorteil davon? Nachdem die neue ukrainische Regierung nun langsam wohl auch wieder militärisch die Zügel in die Hand zu nehmen vermag und diese zumindest nicht offen antiwestlich eingestellt ist könnten die US-Strategen doch zufrieden sein? Auch für das russische Regime ist dieser Vorfall alles andere als nützlich, schließlich hofften sie den Konflikt in der Ukraine vorerst auf niedrigerer Flamme weiter kochen zu lassen um vorallem weitere Wirtschaftssanktionen die für die russische Wirtschaft immer mehr zu einem Problem werden zu vermeiden. Es bleiben aus meiner Sicht in diesem Fall nur die sog. „pro-russischen Separatisten“ übrig die sich seit einiger Zeit schon von Moskau verraten fühlen bzw. zumindest nicht so unterstützt wie sie sich das ursprünglich erhofft hatten. Da Moskau, ergo Putin, aus rein strategischen, machtpolitischen Gründen seine Verbündeten in der Ukraine im Regen stehen lässt hätten diese am meisten den Wunsch hier die Lage gezielt eskalieren zu lassen um so ein Eingreifen Moskaus zu erzwingen. Das wäre aus Sicht der „Rebellen“ eine sinnvolle Strategie, wenn auch eine sehr wahnsinnige weil sie natürlich das töten von völlig unbeteiligten Menschen mit einschließt. Die Argumentation das jene Separatisten ja garkein so schweres Kriegsgerät zur Verfügung hätten zieht auch nicht wirklich. Schließlich hat Russland nach diversen Quellen nicht unerheblich Waffen die Region gepumpt, außerdem ist es in einer so unübersichtlichen Situation, einem faktischen Bürgerkrieg, nicht klar wer nun welche Waffen von wem erbeutet hat und wo diese weiter verwendet werden können. Schließlich haben die ostukrainischen Aufständischen in der Vergangenheit auch immer wieder Lager, Depots etc. der ukrainischen Sicherheitskräfte/Armee geplündert. Von daher kann kein seriöser Berichterstatter derzeit mit Sicherheit sagen über welche Waffen diese teilweise völlig unübersichtlichen bewaffneten Gruppen in der Ostukraine tatsächlich verfügen! Und das hier auch viele Personen mit eher zweifelhaften Charakter dabei sind die keine moralischen Hemmungen haben auch Mal eine ganze Maschine mit unbeteiligten Zivilisten vom Himmel zu holen halte ich für mehr als nur denkbar.

Man darf gespannt sein wie das Ganze ausgeht, ich selbst nehme an das alle beteiligten Seiten diesen Vorfall für sich nutzen werden. Es könnte der Beginn von sehr viel weiter reichenden Dingen werden. Das geopolitische Schachbrett wird wieder ein Stück mehr durcheinander gebracht bzw. ich werde mitunter den Eindruck nicht los das jener nun scheinbar wieder aufkeimende Ost-West Konflikt den großen Führungsnationen der beiden Lager garnicht so unrecht ist.

In diesem Sinne

 

Ihr Michael Sanchez

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: