„So gehen die Gauchos!“ -die politische korrekte Presse läuft Amok #gauchogate

Fußball -Ein Sport wo verbindet, selbst den WM Titel will nun die übliche Kaste von Berufsnölbacken den Menschen mies machen. Wann kommt die Forderung nach staatlichen, politisch korrekten Verhaltensregeln für WM und EM Feiern? (Bildquelle: Wikipedia)

Fußball -Ein Sport wo verbindet, selbst den WM Titel will nun die übliche Kaste von Berufsnölbacken den Menschen mies machen. Wann kommt die Forderung nach staatlichen, politisch korrekten Verhaltensegeln für WM und EM Feiern? (Bildquelle: Wikipedia)

Nach der gestrigen Sieges- und Empfangsfeier der deutschen Nationalelf in Berlin und einigen künstlerischen Darbietungen der Spieler auf der großen Haupttribüne am Brandenburger Tor erdreisten es sich doch einige Schmalspurschreiberlinge von FAZke, TAZi und Schmiergel (früher unter „Spiegel“ bekannt) sich über den aufgeführten Klamauktanz „so gehen die Gauchos“ zu echauffieren. In ihrer kackdreisten Art nörgeln sie herum das diese Verarsche der unterlegenen argentinischen Mannschaft „Deutschlands Bild in der Welt“ beschädigt hätte. Das kommt dabei heraus wenn Journalistenimitate die keine Ahnung von Fußball haben versuchen etwas darüber zu schreiben. Das solche „Tänze“ eine übliche Verballhornung des geschlagenen Gegners darstellen ist diesen Leichtintellektuellen offenbar nicht bekannt, Recherche war Gestern, emotionalisierte Moralapostelei ist Heute. Nichts ist mehr Normal in diesem Land, liebe bundesdeutsche Klojournalie, lasst doch die Leute in Ruhe mit euren verkorksten Gedanken und eurer kruden Realitätswahrnehmung! Hier ging es um den Sport! Beinahe eine halbe Millionen Menschen haben in Berlin „ihre“ Mannschaft gefeiert die in der brasilianischen Fußballhölle bei tropischen Temperaturen den Weltmeisterpokal geholt haben! Da stand eine Nationalmannschaft die unter anderem türkisch und afrikanisch stämmige Spieler in ihren Reihen vereint auf der Bühne und wurde vom homosexuellen Bürgermeister der Bundeshauptstadt persönlich begrüßt, das buntgemischte Berliner Publikum jubelte, man sah sogar türkische Fahnen die wehten, daneben Regenbogenfahnen, selbst die an für sich berüchtigten Araber in Berlin feierten mit Deutschlandfahnen mit. Und was machen die Berufsspaßbremsen und Dauerbetroffenen aus den Reihen der „Qualitätsmedien“? Sie vermiesen auch das noch und wittern schon wieder den „gemeinen Deutschen“, ohne zu bemerken das sie durch ihr Verhalten dieses Bild einmal mehr selbst auf widerwärtige Art- und Weise bestätigt haben. Ich weiß nicht wie degeneriert ein Journallistengehirn sein muss um so einen geistigen Dünnschiss vom Stapel zu lassen. Ich erspare Ihnen an dieser Stelle die Verlinkung zu den entsprechenden Artikeln bei TAZ, FAZ und Spiegel, googeln Sie liebe Leser, sie werden fündig. Es kommt einem die Galle hoch wie diese selbsternannten Tugendwächter wirklich alles durch den Moralsumpf ziehen müssen was nicht ihrem kaputten Welt- und Menschenbild entspricht! Ja, lieber Leser, Heute mache ich Mal den Pirinçci! Da gibt es einmal in vier Jahren eine Veranstaltung wo tatsächlich Menschen verbindet, wo der Staat nur eine untergeordnete Rolle spielt, wo die Mächtigen für einen Moment in den Hintergrund oder zumindest auf die Tribüne zurücktreten und hochmotivierte junge Burschen die für ihr Leben gern Fußball spielen zeigen was die drauf haben! Und ein begeistertes Publikum unterstützt sie dabei, doch dann sind sie wieder da: Die hässlichen Deutschen Schreibtischhetzer, die geistigen Erben der Firma Streicher, die Berufsintellektuellen und von Subventionen gepäppelten Dummschreiber in deutschen Redaktionsstuben die dem einfachen Leuten nun auch noch dieses fröhliche, friedfertige und schöne Sportevent versauen wollen! Mauert euch doch ein oder geht wie ihr das sonst auch macht zum Lachen in den Keller, ihr puritanischen, journalistischen Selbstgeißler! Ihr denkt das ihr so auf die Gefahr von Nationalismus und Chauvinismus hinweist? Ihr glaubt ernsthaft das ihr mit eurem Geschreibsel Rassismus verhindert? Ihr produziert genau das Gegenteil, aber das übersteigt wahrscheinlich euren geistigen Horizont bei weitem nehme ich an! Die Idee das Sport verbindet scheint euch irgendwie nicht geläufig zu sein, überlegt doch kurz, ein Fußballevent diesen Ausmaßes hat das geschafft was staatliche „Integrationspolitik“ in Jahrzehnten nicht zu schaffen vermochte, auch wenn das nur für einen Augenblick ist bzw. war, so bleibt jedoch der Nachgeschmack bei allen Beteiligten das es etwas durchweg Positives war. Doch selbst das lasst ihr nicht gelten, denn wie es sich für die neulinken Berufsparanoiker gehört wittert ihr ja hinter allem und jeden das „Böse“. Anstatt sich an solch kleinen Freuden zu erfreuen und die Menschen fröhlich feiern zu lassen, ja, dazu gehört gerade in einem so männerdominierten Sport wie dem Fußball auch das sich lustig machen über den geschlagenen Gegner, moniert ihr euch über „Deutschlands Bild in der Welt“ wenn ein paar junge Kerle sich einen Jux erlauben, meine Güte seid ihr armselige Gestalten! Zum Abschluss noch ein paar Worte an die libertären Spielverderber, ja, die gibt es leider auch: Keiner zwingt die Leute dazu Fußball toll zu finden oder es sich auch nur anzusehen, die in der Nationalelf spielen auch alle FREIWILLIG dort mit! Selbst wenn wir die Staatlichkeit in Deutschland auflösen würden, was ich persönlich sehr befürworten würde, hätten wir mit hoher Wahrscheinlichkeit noch immer eine einheitliche Nationalmannschaft weil eben ein Großteil der Bevölkerung das gerne möchte, die würden sicherlich sogar alle dafür freiwillig spenden! Das natürlich auch längst der Sport insgesamt, der Fußball damit auch, von den Mächtigen okkupiert wurde bzw. es immer wieder versucht wird sich dem gesamten Volkssport zu bemächtigen ist auch mir klar. Doch deshalb denen das Feld zu überlassen sehe ich überhaupt nicht ein, bei solchen Events wirken die beteiligten Politiker bei aller Mühe wie Statisten. Und als bei der Siegerehrung unmittelbar nach dem Spiel dieser mutmaßlich korrupte und erwiesener maßen machtgeile Funktionärszombie Sepp Blatter von den Fans ausgebuht wurde zeigte sich deutlich das selbst die mächtige FIFA hier nicht alles im Griff hat. Ich persönlich gebe zu das ich Fußball in der Regel nur bei Europa- und Weltmeisterschaften ansehe, dass reicht mir auch, aber das ich mir dann auch noch in einem überheblichen und arroganten Schulmeisterton von diesen ansonsten so blinden und tauben Journalistengeschmeiß ein schlechtes Gewissen machen lassen soll, nee, sorry, dass könnt ihr grad Mal vergessen! Für mich ist das eine spaßige Zeit, ein lustiges Event, nicht mehr und nicht weniger! Das immer gleich aus der Mottenkiste die verbale Keule vom „Nationalismus“ herausgeholt wird entbehrt langsam aber sicher nicht einer gewissen, wenn auch tragischen, Komik. Ich habe sicherlich mehr als genug Probleme damit mich mit dieser Nation und ihrem Ordnungswahn, ihrer Unterwürfigkeit, ihrer Obrigkeitshörigkeit und der steten Sucht nach diffusen „Gemeinschaften“ zu identifizieren, doch was hat das um Gottes Willen denn mit dem schnöden Fußball zu tun? Das die Deutschen teilweise ein geistig amputiertes Volk sind das diese Fürstin der Finsternis aus der leidgeplagten Uckermark anhimmelt wie wenn sie der liebe Gott uns gesandt hätte regt auch mich auf bzw. macht mich Fassungslos. Doch selbst wo eben jene auf peinliche Art- und Weise versuchte die DFB Elf für sich propagandistisch zu vereinnahmen ging das Schief, die mittlerweile im Netz kursierenden Fotos von „Mutti“ bei den Jungs der Nationalelf in der Umkleidekabine und ihre einmal mehr zur Schau gestellte Emotionslosigkeit sprechen Bände und wirken entlarvend. Larve, genau, unser aller Kriegspräsident und Chefrepräsentant der Bunzelrepublik, einstiger Militärpfarrer und nun mehr Hofkaplan bei Königin Angie, seine Wenigkeit Joachim Gauck war ja auch dabei, und machte sich mindestens genauso lächerlich. Von daher auch in diesem Punkt ein Sieg des einfachen Volkes auf ganzer Linie wenn Sie so wollen. Auf jeden Fall lass ich mir die Gute Laune wo solche Events verbreiten nicht nehmen, sollen die möchte-gern-Intellektuellen doch zum lachen in den Keller gehen oder sich für die Zeiten von WM und EM Spielen in Gummizellen sperren lassen!

Herzlichst und mit sportlichen Grüßen

Ihr Michael Sanchez

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: