DAS TV-Duell: Pest und Cholera üben sich im Schattenboxen

Viel heiße Luft! Das gestrige TV-Duell zwischen Steinbrück und Merkel (Bildquelle: Wikipedia) Wer das vorher bereits von allen Medien gründlich hochstilisierte TV-Duell zwischen dem SPD Kanzlerkandidat Peer Steinbrück und unser aller Kanzlerin Mutti Merkel angetan hat, der rieb sich bestimmt heute Morgen bei der Lektüre seiner Lieblingsmedien die Augen. Wo man hinsah und hinhörte wurde man damit belästigt. Als ob dieser Austausch von politischer Warmluft auch nur irgendeine wirkliche Relevanz gehabt hätte.

Ich selbst habe es mir zugegebenermaßen auch angetan, allerdings nicht am Stück. Sonst wäre ein Notarzt Einsatz wegen akuter Gehirnerweichung nicht zu vermeiden gewesen. Doch im ernst, dieses seichte Gebrabbel und herum schieben von inhaltsleeren Worthülsen, verbunden wie ebenso windigen wie auch offenbar willkürlich gewählten Versprechungen bezüglich Renten und staatlicher Kinderproduktionspolitik, ekelhaft. Ein Etatist streitet sich mit einem Etatisten darum wer, wie am besten und einfallsreichsten die Bevölkerung bevormundet und das Geld wo man ihr geraubt hat am besten dann wieder ein klein wenig verteilt. Klasse! Dazu ein Moderator der früher durchaus lustige Unterhaltungssendungen gemacht hat und nun wohl aufgrund seines in die Jahre gekommenen Images es mit pseudo-seriösen Polit Shows versucht. Herr Raab, ich war wirklich ein Fan von Ihnen, aber wieso tun sie sich das an? Mit diesen Imitaten von politischer Seriosität den gleichen Studioraum zu teilen und sich auf deren sinnentleertes Gesabber einlassen? Gott bewahre uns, bewahre Sie doch bitte davor! Machen sie weiter ihre Unterhaltungssendungen, dass können sie wirklich Gut und darin sind sie Klasse! Aber überlassen sie doch solche unsäglichen Politquasselrunden wo die Mehrheit der noch denkenden Bevölkerung zu Recht schnell wegschaltet dem ZDF und deren Moderatoren Mumien! Oder so farblosen Mediengeistern wie Frau Illner, aber verschwenden Sie ihr Talent doch nicht für so was. Bezeichnend übrigens das in der allgemeinen Kaffeesatz Nachlese der Medien es offensichtlich beinahe mehr darum geht wie sich „der Raab“ da angestellt hat als um das was die beiden Duellanten von sich gaben! Ich meine zu Recht, denn das was „uns Mutti Angie“ da abgelassen hat ist wie immer das übliche, schwammige Geschwafel und der stets arrogant und krampfhaft beherrscht wirkende  Peer Steinbrück, alias das Fettnapfsuchgerät der SPD, verquasselte sich auch hoffnungslos in Banalitäten und belanglosen Absichtserklärungen. Auch gewann man den Eindruck das die beiden gar nicht wirklich so viel trennte. Was für mich wieder ein Mal der Beweis ist das die sich alle nicht wirklich viel unterscheiden, die beratschlagen nur immer jeweils anders wie sie mich als Bürger ausrauben und auspressen können. Und vielleicht wie sie das am besten mir als „Wohltat“ verkaufen können, mehr jedoch nicht. Als sie dann zum Abhörskandal der NSA befragt wurden und beide sich redlich darum bemühten nicht wirklich Auskunft zu geben, war es für mich endgültig vorbei. Sorry, verarschen lassen muss ich mich als mündiger Bürger nicht von diesem Pack! Wie Schulkinder die bei etwas verbotenem ertappt wurden ringt Kanzlerin Merkel um langatmige und zugleich nichts sagende Erklärungen warum und wieso die NSA ja eigentlich doch überhaupt nichts ungesetzliches gemacht habe. Und wenn dann wisse man das ja momentan noch gar nicht so genau. Da kann der Nicht-Kanzler, der nicht in der Verantwortung steht und keine Befugnisse hat leicht feststellen das E-Mails die über den großen Teich umgeleitet werden dort selbstverständlich von der NSA abgefangen werden können ohne das wir hier etwas mitkriegen oder dagegen machen können. Ich bin überzeugt das er selbst als Kanzler genauso nichtstätig gewesen wäre, vielleicht auch weil die bundesdeutschen Nachrichtendienste seit bestehen weisungsabhängig (oder gar gebunden!) von den angloamerikanischen Diensten waren…. aber das nur am Rande. (Musst see Video bei Youtube zu dem Thema HIER)

Ich habe es dann auch vorgezogen lieber die Scheibe meines Aquariums zu säubern und nur noch mit einem Ohr hinzuhören, da war das Geblubber meine Fische doch interessanter und wesentlich gehaltvoller. Zudem mein Blutdruck sonst noch mehr gestiegen wäre und ich sicherlich Alpträume von den beiden Politzombies bekommen hätte. Wenn sich die Verzweiflung (in Persona von P.Steinbrück) mit Elend (in Gestalt von uns Mutti Merkel) schlägt, da kommen dem einfachen Bürger und Nettosteuerzahler die Tränen und die Einsicht das die Politik sicherlich Niemandem helfen kann, außer sich selbst.

Zum Schluss möchte ich daher an das grandiose Werk von Prof. Hans-Hermann Hoppe erinnern, er nannte es treffender wie nie zu vor „Wettbewerb der Gauner“. Genau das ist es nämlich was wir gestern Abend im „TV-Duell“ geliefert bekamen und genau das wird uns im Wahlkampf wie auch im Bundestag seit Jahr und Tag vorgeführt!

Für mich hatte daher dieser gestrige Austausch von politisch aufgeladener heißer Luft nur eines als Fazit. Nämlich die bitter Erkenntnis darüber das Politik immer mehr Probleme schafft als sie vorgibt zu lösen, daher noch Mal das Zitat von Prof. Hoppe: Die beste Politik, ist keine Politik!

In diesem Sinne, mit steuerzahlerischen Grüßen

Ihr Michael Sanchez

P.S. Ebenfalls guter Kommentar zum TV-Duell HIER  von Alexander Benesch auf recentr.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: