Steuersystem in Deutschland -Nachgetreten!

Das Thema reizt mich, daher dachte ich das man hier noch ein Mal nachlegen könnte…

Ich habe nämlich immer öfters das Gefühl das vielen meiner Mitmenschen nicht grundsätzlich der Verstand fehlt die echten Probleme in unserem derzeitigen Steuersystem zu erkennen, sondern lediglich sehr dicke, große und umfangreiche geistige Scheuklappen haben und daher oft nicht sehen können.

Vieles liegt natürlich auch daran das an unseren staatlichen Bildungseinrichtungen kaum die wirklichen Zusammenhänge, geschweige den Alternativmodelle zum bisherigen Steuerirrsinn gelehrt werden. So ist beispielsweise auch vielen Akademikern die österreichische Schule der Ökonomie entweder gar kein Begriff oder sie haben lediglich in Bruchstücken einmal davon gehört. Doch will ich hier gar keine akademische Diskussion beginnen. Es geht mir darum das Otto-Normalverbraucher versteht wieso unser derzeitiges Steuersystem ungerecht, asozial und letztendlich ausbeuterisch gegenüber dem Bürger ist.

Die meisten Normalbürger argumentieren immer nach der selben, falschen, Denklinie. Die exorbitanten Steuern in Deutschland wären ein Grundpfeiler unserer ach so sicheren Sozial- und Gesundheitssysteme, sowie enorm wichtig für eine funktionierende Justiz, Polizei, Verwaltung, Straßenbau, Infrastruktur allgemein etc. So weit die Theorie. Das mittlerweile in unserer Bananenrepublik so rein gar nichts mehr wirklich Gut funktioniert und das nicht erst seit Gestern wird von solchen Leuten offenbar überhaupt nicht mitbedacht. Marode Straße, eine bürgerfeindliche Obrigkeitsstaatsverwaltung, eine Justiz die nur noch als derber Witz bezeichnet werden kann, eine Polizei die sicherlich den Staat gut vor den Bürgern schützt, aber bestimmt nicht die Sicherheit für die Bürger bringen kann die der Staat vorlügt erbringen zu können. Ein Bildungssystem das man als Verblödungssystem bezeichnen muss und zu guter Letzt eine Infrastruktur die in den allermeisten Gebieten mittlerweile an DDR Zustände erinnert. Und das ist alles in den letzten Jahren parallel zu den stetig steigenden Abgaben und Steuern passiert! Wie kann das sein? Immer mehr Abgaben, Steuern und damit staatlicher Raub und immer miesere Leistungen! Wäre unsere doller Staat ein Unternehmen wäre es längst Pleite und von seinen Kunden zu Recht wegen nicht erbrachter Leistungen und betrügerischen Geschäftsmethoden verklagt worden! Die verantwortlichen Gesellschaftern würden in Haft sitzen oder wären Mittellos weil sie persönlich für ihre misswirtschaftlichen Tätigkeiten haften. So wäre der normale Gang der Dinge wenn wir in einer Gesellschaft leben würden wo wirkliche Rechtstaatlichkeit für alle gelten würde und Niemand jemand Anderen per Zwang dazu verdonnern könnte an etwas teilzunehmen was man so gar nicht möchte! Doch leider sieht die gesellschaftliche Realität anders aus. Mit der so viel gerühmten Herrschaft des Rechts oder Gerechtigkeit und Freiheit an sich hat das nur noch Oberflächlich etwas zu tun.

Doch trotz jener Zusammenhänge die jedem halbwegs intelligenten Menschen verständlich erscheinen sollten glaubt wohl immer noch die Mehrheit der Bundesbürger das ein Staat völlig legitim ist der im Schnitt mehr als die Hälfte der Einkommen seiner Bürger jeden Monat stielt! Dieses gestohlene Geld verwendet er dann mehrheitlich auch noch für Dinge die dem Beraubten entweder sogar direkt schaden oder schlichtweg überhaupt nichts nutzen. Na? Liebe Steuerschafe? Wie erklärt man sich das? Ja, wenn die Logik und die Rationalität nicht mehr helfen, dann kommt der wohl übelste Charakterzug von Menschen zur Hilfe: Der Neid! Da werden die mehr Beraubten gegen die etwas weniger Beraubten eiskalt ausgespielt. Da werden hirn- und sinnlose Debatten angefacht, drakonische Strafen für sog. „Steuersünder“ gefordert, während Otto-Normal-Schaf immer noch nicht rafft das diese Kampagnen gegen ihn selbst gehen. Wer also die Früchte seiner eigenen Arbeit, sein geerbtes Vermögen, sein Eigentum und damit seine individuellen Freiheitsrechte gegen die Gier und gegen den Raub staatlicher Institutionen schützen will, ist in der Logik der dumpfen, aufgehetzten Masse ein „Verbrecher“! Das nenne ich Machiavellismus in Reinkultur! Oder anders ausgedrückt: So kann man auch alles bis zur Unkenntlichkeit verdrehen und zu Recht lügen….

Die Leute merken nicht was Ihnen eigentlich Zustünde, würde sich der Staat bei den Steuern zurücknehmen oder möglichst ganz raushalten. Ein kleines Gedankenspiel wie es bspw. auch die libertäre Partei der Vernunft immer wieder fordert und auf deren Internetseite man auch sehr schön nachlesen kann wie so ein Steuermodel funktioniert. Es geht um ein Modell in dem es keine direkte Einkommenssteuer mehr gibt, sondern die Ausgaben des Staates lediglich über eine 10% MwSt. (also Konsumsteuer) finanziert werden. Dies funktioniert einwandfrei wenn sich der Staat auf seine Kernaufgaben zurückzieht und möglichst alle weiteren Entscheidungen dem Individuum, dem Bürger selbst überlässt. Angefangen bei den Krankenkassen, über die Rentenversicherung bis zur Sicherheit vor Ort durch bspw. private Dienstleister oder ähnliches. Der einzelne Bürger hätte im Vergleich zum heutigen System das doppelte, je nach Rechnung sogar das Dreifache an Nettogehalt zur Verfügung. Würde man dann noch eine sachwertgedeckte, stabile Währung einführen oder gar freies Marktgeld wo sich immer das Stabilste durchsetzt und damit die Inflation Geschichte wäre, nun, wir hätten wohl bald wirklich fast schon paradiesische Zustände. Es würde die breite Massen an technischem, wirtschaftlichem und kulturellem Fortschritt beteiligen. Selbst Menschen die eine niedrigen Produktivität hätten könnten von ihrer eigenen Hände Arbeit selbst leben. Sie würden nicht länger eine unnötig verteuerte Arbeitskraft sein, sondern sehr bald begehrte Arbeitskräfte! Auch würde eine solche Gesellschaft unter Garantie eine größerer, freiwillige Solidarität ausüben weil jeder genügend hätte und sich keine Benachteiligt vor käme. Spenden für karikative Organisationen wären sicherlich kein Problem und würden Normalität werden. Denn der Mensch ist eben nicht von Grund aus Böse und Habgierig, die große Mehrheit ist durchaus hilfsbereit und fürsorglich. Nur werden gerade diese positiven menschlichen Eigenschaften durch unseren gierigen Steuer- und Umverteilungsstaat untergraben und langfristig zerstört. Weil dort letztendlich jeder denkt: Na ja, wir zahlen ja genug Steuern, da soll sich der Staat drum kümmern. Das geht mich nichts an! Ich kann ja selbst kaum von meinem erarbeiteten Leben bzw. dem was der Staat mir davon lässt! Ein System der Verantwortungslosigkeit wurde und wird damit etabliert und zu einer mittlerweile traurigen Perfektion getrieben.

Die Grundlage all dieser Zusammenhänge und Vorgänge bildet das heutige Steuersystem. Es würden sich der Großteil der aktuellen gesellschaftlichen- und sozialen Spannungen und Probleme lösen wenn man die Daumenschrauben der Steuerbürokratie abnimmt und die gierigen Krallen der Umverteilungsbürokraten ein für alle Mal abschlägt. Doch hierfür benötigen wir mutige Politiker, mutige Bürger  und einen kraftvollen Willen. An allem mangelt es aus meiner Sicht derzeit massiv. Wie lange das noch andauert? Nun, so lange bis auch der letzte Gutgläubige in diesem Land sein Gehalt zu 100% an den Staat abführen darf und auf das Gutdünken der Steuer- und Umverteilungsbürokraten vollständig angewiesen ist. Die werden dann wohl mit Lebensmittelmarken die restlichen Arbeitssklaven abfüttern.

Willkommen in der „schönen, neuen Welt“. Meine ist das sicherlich nicht!

Ihr versteuerter 🙂

Michael Sanchez

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: