COMPACT Magazin, NSU-Gespenst & Geheimdienste. Ich bin empört!

-2Ich habe am vergangenen Wochenende mir die Spezialausgabe des COMPACT Magazins zu den sog. „NSU-Morden“ bzw. den „Dönermorden“ durchgelesen.

Zuerst möchte ich Herrn Elsässer und Herrn Voss (den beiden Hauptautoren der Spezialausgabe), sowie auch dem gesamten Compact Magazin Team für seine glanzvolle journalistische Arbeit die in diesem Heft steckt ein großes Lob aussprechen! Sie haben mit dieser Ausgabe das Genre des investigativen Journalismus um einiges bereichert.

Ich habe das gesamte Heft an einem Nachmittag durchgelesen, spannend, fesselnd und beängstigend Aufschlussreich! Ein Krimi ist dagegen langweilig… Es ist eine Mischung aus kalten Schauern die einem den Rücken runter laufen und zugleich erfrischender Erkenntnis das einem beim Lesen durchfährt. Mir selbst kam bei vielen Stellen um es ein Mal ganz Banal auszudrücken die Galle hoch.

Besonders die Verstrickungen der Behörden, dass konsequente Dumm stellen sowie das bewusste vertuschen von offizieller Seite aus brachte mich immer wieder aus der Fassung. Und an alle die nun gleich damit ankommen und meinen: „Ach, der Elsässer und seine Leute, die wollen doch nur ihr Magazin an den Mann bringen und Geld verdienen. Wer sagt denn das das so alles auch stimmt.“ Liebe Mitmenschen, wer ein Hirn hat sollte es auch benutzen. Und wer lesen kann ist ebenfalls klar im Vorteil. Sehen sie sich jeden Artikel an, betreiben Sie Quellenstudium und eigene Recherche. Und beachten Sie auch das Herr Elsässer ein alt gedienter Journalist ist und das COMPACT Magazin weiß Gott nicht irgendein ominöses Untergrundblatt sind wo einfach gruselige, reißerische Thesen willkürlich zusammengestellt werden, Hauptsache es klingt aufregend. So einfach ist die Sache nun wirklich nicht. Auch ein COMPACT Magazin Verlag muss ich bei Veröffentlichungen an geltendes Recht halten. Hinzu kommt die Verpflichtung von seriösen Verlagen und Magazinen vorher gründlich zu recherchieren. Schließlich handelt es sich in diesem Falle sogar um staatliche Behörden die schwer belastet werden. Sicherlich wird hier Niemand riskieren sich einer Verleumdungsklage seitens solch mächtiger Stellen auszusetzen. Es herrscht zwar in der Bundesrepublik die Pressefreiheit, aber auch die stößt an ihre Grenzen wenn es um handfeste Verleumdung oder gar um dreiste Lügen geht. Ich betone das gleich am Anfang deshalb so um den üblichen Internet Trollen und Berufsnörglern sofort den Wind aus den Segeln zu nehmen. Wir können also davon ausgehen das die Berichte in der COMPACT Spezialausgabe sicherlich gründlich recherchiert wurden (wie bei seriöser Berichterstattung üblich verweist man hier bei jedem Artikel auch auf die zu Grunde liegende Quelle, kann also jeder nachvollziehen so denn er will) und an deren Wahrheitsgehalt ich persönlich nicht zweifle.

Der Inhalt an sich hat es in sich. Es ist wohl das explosivste und best recherchierte was ich zu den klandestinen Strukturen der Geheimdienste und deren Verstrickung in kriminelle Machenschaften in den letzten Jahren in Nachrichtenmagazinen gelesen habe. Alleine die unglaublichen Widersprüchlichkeiten der offiziellen Stellen die sich von Anfang an einstellt ist atemberaubend. Da werden urplötzlich im völlig ausgebrannten „Spukhaus von Zwickau“ (Zitat Jürgen Elsässer, Artikel in der COMPCAT Spezialausgabe) Beweismittel im nachhinein sichergestellt die mehr oder weniger völlig unbeschädigt sind und die ersehnten Beweise zu liefern scheinen um die offizielle Theorie vom „Nationalsozialistischen Untergrund“ zu bestätigen. Da werden Einschusslöcher im Dach des Wohnmobils wo sich die beiden mutmaßlichen „NSU Terroristen“ Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt erschossen haben einfach übersehen weil sie eben jene Selbstmord Variante ad absurdum führen würden. Bargeld verbrennt im angefackelten Caravan ebenfalls nicht wirklich. Die Spur des dritten Mannes der am Tatort der vorgeblichen Selbsttötung der beiden mutmaßlichen Terroristen gesehen wurde wird gar ganz unter den Tisch fallen gelassen. Freilich nicht bevor die Polizei am Tattag mit einem Hubschrauber genau nach diesem dritten Mann suchte. Während dieser ganzen Vorgänge flieht die dritte im Bunde des Trios Beate Zschäpe aus der angezündeten Wohnung in Zwickau. Diese wird vorsorglich während ihrer panischen Flucht von einer Nummer des sächsischen Innenministeriums vergeblich mehrfach angerufen. Es klingt Irre und Wahnsinnig zugleich. Doch es kommt noch besser wenn man überlegt: Wieso flieht Frau Zschäpe am Tag der Tötung ihre Kumpane überhaupt? Es gibt bis Heute keinen Beweis das die beiden Sie an jenem Tag irgendwie versucht hätten zu erreichen. Wer warnte Sie? Und warum? Wieso ging die Polizei rasend schnell von Selbstmord der beiden Uwe´s aus?

Die Spezialausgabe des Magazins ist voll von ähnlichen, verblüffenden, zum Großteil für mich sehr erschreckenden Aussagen und Zusammenhängen. Mich wundert auch die Tatsache das die Mainstream Medien bisher das Ganze so gelassen rüber brachten bzw. gezielt sich auf die offizielle Darstellung gestürzt haben anstatt unklare Zusammenhänge kritisch zu hinterfragen. Eigene Recherchen anzustellen, ja, an für sich all das zu tun was man von ordentlichen Journalisten erwartet hätte. Doch nichts dergleichen. Alleine der fast beiläufig erwähnte Umstand das aus dem sächsischen INNENMINISTERIUM (!) Frau Zschäpe angerufen wurde sollte einem doch schwer zu denken geben. Doch nichts passiert. Schweigen im Blätterwald der deutschen Presse. Eine also angeblich seit Jahren gesuchte, mutmaßliche Angehörige einer schwerkriminellen Mörder- und Terrorbande wird ganz Cool eben in dem Moment wo sich Ihre Komplizen angeblich selbst umbringen von einer Nummer angerufen die ins sächsische Innenministerium führt. Bestimmt reiner „Zufall“ versteht sich, da muss sich doch dort glatt irgendeine Vorzimmerdame verwählt haben….

Und in den Massenmedien  immer wieder dieses kreuzdämliche Geseier von den vorgeblichen „Einzelfällen“ und dem „Versagen Einzelner im Verfassungsschutz“ und ähnlichem naiven Gewäsch. Freilich, nein, da steckt keine bestens organisierte und vernetzte Struktur dahinter. Niemals doch! Für viele Menschen scheint es eine ganz und gar unmögliche Vorstellung zu sein das zumindest Teile des Staatsapparates Knietief in kriminelle Machenschaften verstrickt sind. In diesem Zusammenhang auch erwähnenswert das sämtliche Spuren die vom NSU in die organisierte Kriminalität führen in der offiziellen Berichterstattung überhaupt nicht zur Geltung kommen. Dabei hatten die Ermittler schon bei den vormals als „Dönermorden“ bezeichneten Taten gravierende Hinweise und Verdachtsmomente dafür das es hierbei auch um Strukturen der organisierten Kriminalität geht. Ebenfalls wurde die im COMPACT Spezial ausführlich dargestellte sog. „Holland-Spur“ bei NSU Veröffentlichungen der Mainstream Medien quasi völlig unterschlagen.

Was überhaupt nirgends in den offiziösen Medien erschien waren die sehr wahrscheinliche (für mich persönlich kann ich das mittlerweile als erwiesen ansehen) Verwicklungen von ehemaligen Strukturen der sog. „Stay-behind“ Armee der NATO aus der Zeit des kalten Krieges. Diese sind erstmals einer breiteren Öffentlichkeit Bekannt geworden als der Schweizer Forscher Dr. Daniele Ganser (Lehrstuhlinhaber an der Universtät St. Gallen) über die Arbeit und das Wirken der GLADIO genannten Untergrundgeheimarmee berichtete bzw. darüber forschte. Das diese Gruppen und Strukturen nach dem kalten Krieg einfach aufgehört haben zu existieren und alle Beteiligten nach Hause gingen und friedliebende Bürger wurden das ist auch so ein Märchen für die ganz Gutgläubigen unter uns. Das diese Geheimstrukturen bis Heute wirken und in die dem sog. „NSU“ zugeschobenen Morde zumindest verstrickt sind halte ich mittlerweile für mehr als nur wahrscheinlich.

Nicht das wir uns Falsch verstehen. Beim sog. „NSU“ bzw. dem Zwickauer Trio handelte sich unzweifelhaft um Verbrecher. Sie haben schwere Straftaten begangen, unter anderem Raub (Banküberfälle) sowie höchstwahrscheinlich auch einige Morde bzw. waren unmittelbar daran beteiligt. Auch waren jene zumindest anfänglich sicherlich Anhänger rechtsradikaler Gesinnung. Doch so wie es öffentlich verkauft wird, dass es sich hierbei um verschrobene, fanatisierte, und ohne größere Organisation handelnde reine Gesinnungsterroristen handelte, das ist Teil der offiziellen Legende die der Bevölkerung glaubhaft gemacht werden soll. Diese Gruppe wurde von den Diensten nicht nur geduldet, sondern man missbilligte bzw. lies diese gewähren. Vieles was in der Spezialausgabe steht deutet sogar auf eine Führung des Trios durch Angehörige der Dienste hin….

Alleine die Meldung der erste Tage das bei dem Trio „echte falsche Ausweisdokumente“ gefunden worden spricht dafür das zumindest Teile des bundesdeutschen Staates fest mit ein gebunden waren. Schließlich bekommt man solche „offiziell gefälschten Dokumente“ nicht einfach so von jedem x-beliebigen Streifenpolizisten ausgehändigt. Diese werden ausschließlich beim Einsatz von Geheimagenten oder ähnlichen Operationen verwendet. Jede weitere Erklärung hierzu erschließt sich da nun wohl von selbst. Hier wurde zumindest mit Billigung der Geheimdienste gemordet, geraubt, kurz Gesetz gebrochen! Während man jeden Falschparker, zu schnell Fahrer oder Steuerhinterzieher verfolgt als sei es der Teufel höchstpersönlich. Doch wenn Terroristen mit staatlicher Lizenz Morden, Rauben und die organisierte Kriminalität befeuern ist das schon in Ordnung. Wenn staatliche Stellen Terrorismus und Gewalttaten nicht nur decken, sondern mutmaßlich sogar lenken und gezielt einsetzen um eine perfide, menschenverachtende „Strategie der Spannung“ zu betreiben, dann wird das hingenommen von der Mehrheit der Bevölkerung. Stellt der Nachbar seinen Gartenzwerg einen Zentimeter zu weit auf das Grundstück des Nachbars schlägt man wild um sich, ist empört und zerrt diesen vor Gericht. Schließlich muss solch himmelschreiendes Unrecht gesühnt werden. So ein idiotisches und ignorantes Verhalten dagegen empört mich!

Ich empfehle jedem die Lektüre des COMPACT NSU Spezial! Auch empfehlenswert das entsprechende youtube Video wo Jürgen Elsässer im Gespräch mit KenFM ist und umfangreich Auskunft zu dem Themenkomplex gibt. Ich verspreche Ihnen dies alles wird Ihre Weltsicht wenigstens ein bisschen verändern….mindestens….wohl eher komplett auf den Kopf stellen.

Mich persönlich wundert es das sich von offizieller Seite noch Niemand gemeldet hat bzw. wir nicht längst von einer Durchsuchung der COMPACT Redaktionsräume oder der Festnahme Jürgen Elsässers gelesen haben. Doch denke ich das dies auch damit zusammenhängt das nun die Informationen bereits draußen sind. Wenn der Staat nun überhastet und brutal zurückschlagen würde wäre das ein Ritterschlag für Elsässers Team und quasi eine öffentliche Beglaubigung für die Thesen die im COMPCACT Magazin ausgebreitet wurden. Ich kann daher der gesamten COMPACT Mannschaft nur sagen: Das haben Sie Klasse gemacht, machen Sie weiter so! Wir brauchen in solchen Zeiten wache und kritische Journalisten wie Sie!

Nun wünsche ich allen die meine Empfehlung befolgen wollen und sich die Spezialausgabe über den NSU vielleicht sogar schon gesichert haben viel Spaß beim lesen gruseln….

Nach der schweren Materie Heute mal nicht all zu Herzlich Ihr 🙂

Michael Sanchez

P.S. Ich will noch anmerken das ich weiß Gott nicht bei allem was Herr Elsässer so bisher verlautbarte seiner Meinung bin. Seine Staatsgläubigkeit und sein zuweilen Skurril anmutendes Loben des Iran, der VR China und Russland sind mir persönlich Suspekt. Ich halte diese Staaten für nicht freiheitlich und  in weiten Teilen totalitär. Auch seiner Sichtweise wie er den verstorbenen Venezuelanischen Potentaten Hugo Chavez darstellt kann ich nicht zustimmen.

Aber ich schätze seine offene, ehrliche, direkt und professionelle Art als Journalist und Autor sehr. Er bringt Dinge auf den Punkt die so kaum jemand oder leider noch zu wenige offen aussprechen. Er arbeitet was seine journalistischen Arbeiten angeht sauber, korrekt, penibel und bringt doch vieles mit einer mir sehr sympathischen schwäbischen Gelassenheit rüber.

Advertisements

4 Kommentare

  1. Karl

    Was mich wundert: dass Dich wundert, dass die Mainstream-Presse verschleiert, unterschlägt, kleinredet, ablenkt, beschwichtigt. Das ist schließlich die ihr zugedachte Rolle. Weiter gibt es zahlreiche Beispiele, wo der Staat direkt an Terroraktionen beteiligt bzw. sogar der Drahtzieher des ganzen war (Gladio, RAF), auch in Deutschland, auch lange bevor dieses merkwürdige Sachsen ein „ganz spezieller Rechtsstaat“ im sog. Rechtsstaat der BRD wurde. Das überrascht mich gar nicht; es hätte mich vielmehr überrascht, wenn da der „tiefe Staat im Staate“ seiner dreckigen Finger nicht drin gehabt hätte.

    • Da stimme ich Dir schon zu. Nun, es wundert mich vom Grundsatz her nicht das die Mainstream-Presse so lügt und verdreht. Ich meinte das so das es mich wundert das selbst bei so offensichtlichen Widersprüchen und Ungereimtheiten immer noch ganz frech versucht wird das alles unter den Teppich zu kehren.

Trackbacks

  1. Grundsätzliches zu Russland/Sowjetunion & den Alternativen Medien | Michael Sanchez Blog
  2. Beates Märchenstunde | Michael Sanchez Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: