#NSU Prozess: Baldiges Urteil?

 

Ich habe ja bereits mehrfach über die Thematik NSU hier auf meinem Blog berichtet. Die Hoffnung auf ein schnelles Urteil halte ich immer noch für nicht all zu sehr begründet. Selbst wenn, wie ich prophezeit habe wird die ganze Sache sich schön im Sande verlaufen. Das hat für beide Seiten erhebliche Vorteile: Zschäpe und ihrer Verteidiger können darauf bauen das die U-Haft auf die zu erwartende Gesamtstrafe angerechnet wird, da bleibt nicht mehr viel übrig. Und die Bundesanwaltschaft sowie das Gericht können endlich einen Deckel drauf bekommen ohne die meiner Meinung nach immer noch lange nicht vollständig geklärte Rolle diverser staatlicher „Dienste“ im gesamten NSU-Komplex weiterverfolgen zu müssen. Eine „Win-win-Situation“ für alle Beteiligten, außer für die Öffentlichkeit, den Steuerzahler und die Bürger, letztendlich auch für die Opfer. Denn diese werden nach wie vor verhöhnt und vorgeführt, man streut dem Volk ganz dicken Sand in die Augen und hofft die Thematiken rund um den „Deep State“ ein für alle mal zu beerdigen. Ich werde weiterhin dazu berichten, denn ich glaube nach wie vor das hier längst nicht alle Details bekannt sind und die Öffentlichkeit ergo also die Steuerzahler die diesen ganzen, leider tödlichen, Mummenschanz finanzieren ein Recht darauf haben hier darüber aufgeklärt zu werden wie ihr „sauberer Staat“ agiert.

 

In diesem Sinne

Herzlichst Ihr Michael Sanchez

Advertisements

Erinnerungen, die 90iger und was einem als Zeitzeuge dazu einfällt :)

Wie ich doch die 1990iger Jahre vermisse, was waren das für freie, beinahe „anarchistische Zeiten“. Ja, ich übertreibe, ja, ich formuliere es bewusst überspitzt, aber ich spreche hier von meinem persönlichen Lebensgefühl zum Ende der 90iger und Anfang der 2000er Jahre. Das waren jene Jahre in denen ich nicht nur politisch bewusst das Leben langsam bewusst mit bekam, sondern auch Privat mich in die Brandungen des teilweise doch recht turbulenten Lebens warf. Weiterlesen

Kommentar zur „GroKo“: Die Freiheit geht weiter verloren!

Aus Berlin nichts Neues. (Bildquelle: Wikipedia)

Man kommt als politischer Kommentator in der heutigen Zeit eigentlich nicht mehr hinter her alles in der Reihenfolge der Geschwindigkeit der sich beinahe überschlagenden politischen Ereignisse zu kommentieren. Darum habe ich mich seit längerem darauf beschränkt Texte von eher grundsätzlicher Natur zu verfassen. Doch gelegentlich reizt mich die Tagespolitik doch und ich komme nicht umhin hierzu einen Kommentar zu schreiben. Im Folgenden geht es mir um die nun mehr im Amt befindliche sog. „GroKo“ deren vorderstes Ziel es zu sein scheint genauso weiter zu wursteln wie bisher auch, nur diesmal mit dem verbalen Heißluftfön Horst an Bord. Weiterlesen

Michael Sanchez: Ein Brief an mein Deutschland

Mein Deutschland (Bildquelle: Wikipedia)

Liebes Deutschland in dem ich einst geboren wurde und aufgewachsen bin, bitte verlass mich nicht! Bitte gehe nicht fort von mir, ich habe Dir vielleicht oft nicht die Beachtung geschenkt die Du verdient hättest, vieles was Du mir gegeben hast habe ich als Selbstverständlich betrachtet. Wie ich heute weiß ist es das nicht, ich dachte einst das wir wirklich in einem freien und auf den individuellen Menschenrechten ruhenden Land leben, in dem jeder weitgehend vom Staat unbehelligt nach seiner Fasson Seelig werden konnte, liebes Deutschland, wenn ich Dich Heute im Jahr 2018 ansehe so muss ich mit Tränen in den Augen feststellen wie Naiv ich war! Weiterlesen

Gerhard #Wisnewski im #Interview bei Oliver #Janich

Bevor nun die einen oder anderen Leser aufschreien wenn Sie Namen Janich und Wisnewski lesen, man muss nicht mit jeder Silbe der beiden übereinstimmen um deren Aufklärungsarbeit INSGESAMT und im KONTEXT der gegenwärtigen Entwicklung gesehen für GUT und extrem WICHTIG zu befinden! Weiterlesen

Minimalstaatsprinzip und die Idee der Freiheit

In nachfolgendem Kommentar möchte ich noch einmal kurz auf die Thematik des Minimalstaates sowie der Idee der Freiheit insgesamt eingehen. Ich habe ja dazu bereits in der Vergangenheit mich ausführlicher auf meinem Blog dazu geäußert, doch hat sich gerade in der aktuellen politischen Lage ja an für sich rein gar nichts an diesen grundlegenden Eigenschaften und Ansichten geändert. Weiterlesen

Das Leben als Mitdreißiger

Ab Dreißig geht es los 🙂 (Bildquelle: Wikipedia)

Manchmal ist man im Leben an dem Punkt angekommen wo man sich fragt: Ist das alles wirklich geschehen? Bin ich echt schon so lange auf diesem Planeten? Wir alle werden älter, nicht jünger, auch wenn manche sich das einbilden 😉 Mal abgesehen von jenen bedauernswerten Charakteren die von der Pubertät bruchlos in die Rente gehen ohne etwas dazu gelernt zu haben wird den meisten anderen Menschen vor allem eines bewusst: Nämlich das man das Leben bewusst leben sollte, dass jeder Moment etwas magisches besitzt, das alltägliche Dinge nicht nur vor allem mechanisch erledigt werden sondern das wir am Ende jeden Tages uns noch guten Gewissens selbst im Spiegel ansehen können. Weiterlesen

Aktuelles zum Islam

 

Ich habe einige Zeit überlegt ob ich mich noch einmal ausführlich zum Islam und dem Problem der Migration aus diesem Kulturkreis äußern soll, da fiel mir ein Artikel vom Januar 2016 ein den ich angesichts der Übergriffe auf der Kölner Domplatte verfasste hat. Im Prinzip habe ich dort klar und deutlich meine Meinung zum Islam allgemein zum Ausdruck gebracht. Daran hat sich nichts geändert, darum verweise ich an dieser Stelle (auch wegen einigen Nachfragen bei mir in letzter Zeit) auf den besagten Artikel HIER lesen

 

Neuer Kommentar zur aktuellen Lage in good old Germany ;-)

Die AfD, dass neue parteipolitische Schreckgespenst der Etablierten. Alternative oder nur Radautruppe? (Bildquelle: Wikipedia)

Verehrte Leser!

Ich weiß das ich längere Zeit nichts von mir hören habe lassen, allerdings lag das weder an Ihnen noch daran, dass ich der Welt nichts mehr mitzuteilen hätte, ;-), sondern daran das ich in meinem Leben einige durchaus nicht kleine Veränderungen zu bewältigen hatte die mich völlig vereinnahmt haben. Darum hoffe ich auf Ihr Verständnis, ich möchte mich bemühen in nächster Zeit wieder öfters Ihnen meine Sicht auf die Welt und die darin vorgehenden Dinge mitzuteilen. Vorausgesetzt es will noch jemand lesen 😀 Nein, Spaß beiseite, die Lage ist leider viel zu ernst als das man darüber noch lachen könnte, auch wenn ich durchaus ein Freund von Galgenhumor oder Sarkasmus bin…. Weiterlesen

Alltäglicher Irrsinn, NSU Märchen und lautes Schweigen

Der Wahnsinn des Alltäglichen…

Mitunter fehlen einem die Worte für das was in diesem unseren Lande jeden Tag so vor sich geht. Darum habe ich es mir mittlerweile auch beinahe abgewöhnt längere Gedanken an diesen Irrsinn zu verschwenden. Doch leider holt er einen immer wieder ein…. Weiterlesen